Vollzitate >> Fullquotes >> Vollquottel >> ???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vollzitate >> Fullquotes >> Vollquottel >> ???

      Ich schreibe es hier in den Treffpunkt, da der Beitrag auch einen - wie ich finde - amüsanten Charakter hat.

      Fullquotes oder Vollzitate finden schon seit Usenetzeiten richtigerweise keinen großen Anklang. Sie sind schlicht und ergreifend schlechter Stil. Das gilt auch heute noch.

      Sie werden hier und da auch "Vollquottel" genannt. Die Ableitung von "Vollquottel" zu "Volltrottel" gelingt sicher leicht und wird stellenweise als liebevoll gesehen.
      Ganz teilen will ich die Liebevölle nicht, ganz verbissen würde ich die Bezeichnung aber auch nicht sehen. Ein schönes Wortspiel.

      Ich teile besonders, dass Vollzitate und Zuvielzitate schlechter Stil sind.

      Man vergleiche es mal mit einem realen Gespräch, in dem jeder Satz, den der Gegenüber sagt, immer wiederholt wird. Der erklärt uns wahrscheinlich alsbald für bekloppt und besonders weit kämen wir - ohne Spickzettel - wohl auch nicht.

      Der Zitatbutton / Zitatfunktion soll bitte niemals den Antwortbutton / Funktion ersetzen.

      Etwas, was die Vollquottel mit dem zitieren eines ganzen Textes produzier(t)en, nennt sich TOFU. (Liebe Vegetarierer, ich kann nichts dafür. Ich hab es nicht erfunden)
      TOFU = Text oben, Fullquote unten. Ist also, wenn die Antwort über den vollständig zitierten Text gesetzt wird. Das heute öfter angewendete andersrum ist aber auch nicht besser.

      Ein Thema liest sich weitaus angenehmer, wenn man das wesentliche liest und nicht alles noch zigmal kopiert wird. Es gibt Foren, da wird echt jeder Beitrag gequotet, jeder Quote wieder gequotet und und und.... Das sind dann Foren, die unter dem Motto stehen: "Der sich nen Wolf scrollt".

      In Usenet-Zeiten gab es sogar schon eine Richtlinie (RFC 1855), die besagte, dass der zitierte Text nur so umfangreich sein sollte, wie er für das Verständnis unbedingt notwendig sei.
      Die Netiquette sagt: "Damit sich Nachrichten möglichst gut lesen lassen, sollten sie gewissen Gepflogenheiten genügen. (Nicht immer alles zitieren!)". siehe: Netiquette Stichpunkt Lesbarkeit.


      Man kann es einfacher ausdrücken: So viel, wie nötig. So wenig, wie möglich. Oder, im Gebrauch sparsam sein.

      Im Zeitalter schnellen Internets sollte die Datenmenge nicht mehr so gewichtig sein, wie zu Usenetzeiten. Man stelle sich aber mal vor, überall gäbe es nur Vollzitate. Mich würde schon interessieren, über welche Datenmenge wir da sprächen. ,:+grü+ Davon, wieviele Nerven dabei drauf gehen, will ich gar nicht reden.
      Gibt es eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor ?
      [Charles Dickens]
    • Ich stell mir gerade ein Unterhaltung mit meinem Mann heute Abend beim essen vor.
      Erst wiederholen was er gesagt hat und dann meine Antwort und umgekehrt.
      //:lelu://
      https://witzig-fun.de/images/Signatur-Bleistift.gif
      ____________________________________________
      Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
      Marcus Tullius Cicero
    • Ja ich war mal in so einen Forum , ganz zu Anfang als ich mit Internet anfing. Das war bei mir ja erst 2002 ..;,schäm,,
      es waren unendlich lange Schwänze auf einen Beitrag, oft über mehrere Seiten und manchmal musste man ewig lesen bis man herausfand worauf sich ein Beitrag bezog
      Ich bemühe mich nicht zu zitieren und mache es eigentlich nur wenn einige Beiträge nach den auf den ich eingehen möchte geschrieben wurden
      und da lang oft ein zwei Sätze aus den betreffenden Beitrag.
      Gute Freunde kann man nicht kaufen, sie sind ein Geschenk

      http://up.picr.de/28013668uz.gif